Interviews mit Ingrid

Buchbesprechung "Ich bin einfach göttlich"

  • Interview mit Ingrid Raßelenberg auf Oki-Talk im Archiv unter 21.12.2019, 20:00-22;00 Uhr: "Der sprektakuläre Übergang von 20 in 21 aus Sicht der ontologischen Mathematik, der Wissenschaft unserer Macht-Thematik" Auf die Frage „In welcher Zeit leben wir?“ gibt es nicht nur unterschiedliche, sondern komplett widersprüchliche Antworten, entsprechend der jeweils wahrgenommenen Realität. In jedem Fall leben wir in einer spektakulären Zeit, das ist mal sicher und zwar im alten Wortsinn von „Spektakel“ als ein lautstarkes, Aufsehen erregendes Schauspiel, wie es auch typisch für Endzeitdramen ist! Eine Zeit oder eine Situation ist dann spektakulär, wenn Beliebtes, Vertrautes und Gewohntesbesonders brutal unterbrochen werden und diese Unterbrechung in der eigenen Lebensführung derart wirkungsvoll ist, dass sie das Innehalten sowie Auf- und Hinsehen erzwingt. Aus dieser Sicht sind alle Übergangszeiten spektakulär, weil sie immer und in jedem Fall bisherübliche Lebensbedingungen beenden und in andere übergehen. Der derzeitige Übergang aber ist noch viel spektakulärer als alles, was wir als Menschheit je erlebt haben.Warum? Darüber wollen wir reden!Und zwar aus Sicht der ontologischen Mathematik. Sie informiert nicht nur allgemein über den Zeitgeist, sondern liefert uns vor allem Einsichten in ein zeitgemäßes, göttliches Selbstbewusstseinmitsamt seinem machtvollen, schöpferischen Potenzial.

Jetzt ist Zeit zum Machtwechsel!

  • Interview mit Ingrid Raßelenberg zur Jahresenergie 2020 in der Fernsehzeitung "Die ganze Woche" Ausgabe 1/20
  • Interview mit Ingrid Raßelenberg auf Oki-Talk im Archiv unter 22.11.2019, 20:00-22;00 Uhr: "Energie zur aktuellen Zeit"
  • Interview mit Ingrid Raßelenberg, "Die Lehre vom Schöpfungsbewusstsein" vom 10.5.2016 bei Radio SOL
  • Interview mit Ingrid Raßelenberg auf Oki-Talk im Archiv unter 26.11.2014, 20:00-22;00 Uhr: "Ma-themaitk und 5. Dimension"
  • Interview mit Ingrid Raßelenberg bei Okitalk im Archiv unter 21.4.2013 um 20 Uhr Symbolik der Kirche, Staat und Weltwirtschaft in 2013"
  • Interview mit Ingrid Raßelenberg bei Okitalk im Archiv unter17.10.2012 "Zahlenbegegnung mit der Göttlichkeit!" Schöpfung ist Ausdruck von Bewusstsein. Bewusstsein entfaltet sich in Zyklen und Dimensionen (zusammenfassende Wirk- oder Spielräume) mit spezifischen Potentialen, Eigenschaften und Erscheinungsformen. Zahlen snd die inneren, geistigen schöpferischen Wirkkräfte, nach denen sich Bewusstsein in einer verständlichen, kosmischen Odnung entfaltet und realisiert. Der Inhalt unseres Lebens und Seins, unser Selbst- und Weltbild, offenbart sich durch die Zahlenphysik.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren